"Software in einem Bruchteil der üblichen Zeit erstellen!"


Konventionelle Entwicklung von Software

Die Aktivitäten in der konventionellen Softwareentwicklung können - unabhängig vom gewählten Vorgehensmodell und der Vorgehensweise: linear, zyklisch, iterativ - drei gleichgewichteten Phasen zugeordnet werden:

  • Anforderungsanalyse und -definition
  • Konzeption und Entwicklung
  • Test, Dokumentation und Integration






Was ändert sich durch das CAD-/CAM-System?

  • Komplexe Sachverhalte werden leicht verständlich, grafisch beschrieben. Fehler, Widersprüche, Unvollständigkeit, etc. können sehr leicht erkannt werden.
  • Das aufwändige Schreiben, immer wieder Lesen und oft Missverstehen komplexer Dokumentationen entfällt.
  • Aktivitäten für Konzeption und Entwicklung entfallen im besten Falle ganz und beschränken sich ansonsten auf die Entwicklung von Adaptern für die Integration.
  • Die in der Anforderungsdefinition beschriebenen Szenarien der möglichen Lebenszyklen eines Produktes ergeben bereits die ersten regressionsfähigen Testfälle, die das Sollverhalten beschreiben.
  • Modelle können sofort, interaktiv getestet werden.